CLOSED CIRCUIT

closed circuit, 2018

Zwei-Kanal-Videoinstallation, mit Ton, 35,40min

Das Frachtschiff MS Victoria fährt jede Woche von Rotterdam über Helsingborg nach Göteborg und über Bremerhaven zurück nach Rotterdam. Abgegrenzt von der Welt ausserhalb der Containerhäfen arbeiten die Seeleute bei Tag sowie bei Nacht, um den Gütertransport effizient und lukrativ zu halten. Die Videoinstallation closed circuit fokussiert auf die transitorischen und zyklischen Aspekte der Frachtschifffahrt und greift in der Gegenüberstellung zweier Videoprojektionen das Spannungsfeld zwischen Reisen und Arbeit auf dem Frachtschiff auf.

 

Im einen Video wird 35 Minuten lang, ohne Schnitt, eine Hafenausfahrt ins offene Meer gezeigt. Das Frachtschiff schiebt sich in kontinuierlicher Geschwindigkeit vom Liegeplatz weg, dreht sich in Zeitlupentempo um die eigene Achse und fährt dann bedachtsam aus dem Hafen hinaus ins offene Meer. In der gegenüberliegenden Projektion werden zusammengeschnittene Aufnahmen des Hafengeschehens gezeigt. Krane laden Container auf und ab, Stapelfahrer fahren hin und her. Eine Soundkulisse macht die Stimmung des Hafens erfahrbar: heulende Sirenen, Krachen der aufeinanderprallenden Container, schrillende Kranfahrten.